Spermiogramm mit strengen Kriterien

Die genaue Bestimmung der Qualität einer Samenprobe ist von entscheidender Bedeutung für Paare, die Schwierigkeiten bei der Empfängnis haben.

Ein Spermiendiagramm überprüft:

Probenmenge. Die Menge der Ejakulation nach der Probensammlung bestimmt indirekt die einwandfreie Funktion der Fortpflanzungsorgane wie Prostata und Samenblase. Die Probe sollte zwischen 1,5 ml und 6 ml liegen.

Anzahl der Spermatozoen. Die Anzahl der Spermatozoen in einem Ejakulat bestimmen indirekt den Grad der Funktion der Hoden eines Mannes. Nach den neuesten Kriterien der Weltgesundheitsorganisation (WHO, 2010), sollte die Anzahl der Spermatozoen mehr als 15 Millionen Spermatozoen pro Milliliter sein.

Mobilität der Spermatozoen. Spermatozoen sind gekennzeichnet durch:
Vorwärtsbewegung
Auf der Stelle Bewegungen
oder Immobilität

 Die Zahl der vorwärtsbewegenden Spermatozoen innerhalb eines fruchtbaren Spermiums sollte in der ersten Stunde der Beobachtung (WHO, 2010) mindestens 32 % der Gesamtzahl betragen.

Morphologie der Spermatozoen. Die Morphologie der Spermien ist ebenfalls ein sehr wichtiger Parameter. Um die Morphologie zu bestimmen, durchlaufen sie eine spezielle Färbung, so dass mit Hilfe des Mikroskops die Spermien mit normaler Morphologie selektiert werden können. In einer fruchtbaren Spermaprobe sollte der Anteil normalgeformter Spermien 5 % überschreiten(WHO, 2009).




Warum Embryolab?

  • Die Genauigkeit der Samenmessungen wird systematisch durch die Teilnahme an externen Qualitätskontrollen (UKNEQAS) überwacht.
  • Im Falle eines pathologischen Befundes werden eine kostenlose Beratung über die Möglichkeit einer Konzeption und die entsprechenden weiteren Schritte angeboten.

Nützliche Hinweise

Für die genaue Bestimmung der Spermienqualität des Mannes und dessen Befruchtungsfähigkeit müssen mindestens zwei verschiedene Messungen im Abstand von ungefähr zwei Monaten durchgeführt werden.

  • Für eine Samenanalyse ist eine Abstinenz von 2 bis 4 Tagen notwendig.
    · Man muss bedenken, dass der Gebrauch von Drogen, Krankheiten und Fieberepisoden vorübergehend das Bild einer Spermaprobe beeinträchtigen können. Falls einer der oben genannten Gründe zutreffend sein sollte, ist es besser, die Untersuchung des Spermas nicht durchzuführen, damit dies nicht zu falschen Schlüssen führt.
    · Rauchen, Alkohol und ein erhöhtes Körpergewicht sind erschwerende Faktoren für die Beurteilung der Spermienqualität.



vorteilspunkte


jahre


freude