Kryopreservation von Embryonen mit der Methode der Vitrifikation

Oft werden während des Prozesses der IVF überschüssige Embryonen erzeugt, das heißt Embryonen von guter Qualität, die aber nicht für den Embryotransfer selektiert wurden. Diese überzähligen Embryonen können durch den Prozess der Kryokonservierung mit einer sehr hohen Überlebensrate erhalten werden.

Für diese überschüssigen Embryonen, die in der IVF von hoher Bedeutung sind, wurde hier bei Embryolab ein sehr wirksames und sicheres Kryokonservierungsprogramm der Vitrifikation geschaffen. Dank dieses Programms können Paare ihre überzähligen Embryonen mit sehr geringen Kosten erhalten. Auf diese Weise wird dem Paar eine zusätzliche IVF gesichert, die wiederholte Stimulationsbehandlungen überflüssig macht. Darüber hinaus stehen diese Embryonen dem Paar nach der ersten erfolgreichen Schwangerschaft für eine zweite Schwangerschaft zur Verfügung.


Warum Embryolab?

  • Die Vitrifikationsmethode wird seit 2008 hier bei Embryolab von der Abteilung für Embryologie praktiziert und gilt auch heute noch bei den meisten IVF-Zentren der Welt als eine bahnbrechende Methode.
  • Seit 2013 werden in unserer Embryolab Academy internationale Seminare gehalten, an denen Wissenschaftler aus der ganzen Welt teilnehmen, um in der Anwendung dieser Methoden trainiert zu werden.



vorteilspunkte


jahre


freude